Aletsch – Von Menschen und Eis

Cover_DVD

«Aletsch – Von Menschen und Eis», Caroline Finks erster Dokumentarfilm, führt auf den mächtigsten Eisstrom der Alpen, den Grossen Aletschgletscher. Wie bei allen Alpengletschern scheint auch dessen Schicksal besiegelt zu sein: Er schwindet. Ein Glaziologe, ein Bergführer und ein Techniker beschäftigen sich, jeder auf seine Art, mit diesem Wandel. Und erzählen eine Geschichte von grosser Natur, kleinen Menschen und einer Entwicklung, die uns alle betrifft.

«Aletsch – Von Menschen und Eis» wurde für die Solothurner Filmtage, das wichtigste Festival für den Schweizer Film, selektioniert. Er wird am Sonntag, 24. Januar, um 12.00 Uhr im Kino Palace gezeigt. Weitere Infos auf der Webseite des Festivals sowie auf der Webseite von Caroline Fink.

Aletsch – Von Menschen und Eis
23 Min., CH/DE (DE/FR/EN subtitles)
Regie und Kamera: Caroline Fink
Produktion: Gitta Gsell, Mirapix