Claus-Peter Lieckfeld

Kontakt

Telefon + 49 / 170 / 99 373 97
lieckfeld@beschreiber.de

Jahrgang 1948, ist seit den Gründertagen der Zeitschrift „Natur“, Horst Sterns Umweltmagazin, dem Themenbereich Umwelt und Natur verhaftet. Er schrieb für „Geo“, „Die Zeit“, „Süddeutsche Zeitung“, „Merian“ und andere. Lieckfeld war langjähriger Chefredakteur einer Buchreihe des WWF („pro futura“).
Von ihm erschienen außerdem historischen Romane sowie Kabarett-, Hörspiel- und Theatertexte. Lieckfeld unterstützt den Nuclear Free Future Award.

Belletristik

Der frierende Eisbär
und andere tierische Überlebensgeschichten; Langen Müller, München 2008

Das Buch Glendalough
Historischer Roman; Goldmann, München 2002

Das Buch Haithabu.
Die Aufzeichnungen eines Mönchs aus der Wikingerzeit; Goldmann, München 2001

Sachbücher

Nomaden des Windes
Der Zug der Monarchfalter und andere Schmetterlingswunder (mit Ingo Arndt und Peter Huemer); Frederking und Thaler, München 2008

Logbuch Polarstern
Expedition ins antarktische Packeis (mit Ingo Arndt); Frederking und Thaler, München 2005

Textbeispiele