Ilona Jerger

2017 erschien der erste Roman „Und Marx stand still in Darwins Garten“ bei Ullstein. Er war 13 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste und wurde bislang in sechs Sprachen übersetzt. Von 2001 bis 2011 war Ilona Jerger Chefredakteurin der Zeitschrift „natur“ in München. Davor fünf Jahre stellvertretende Chefredakteurin.
Mehr...
Sommer 2011 Sprung ins Freie. Früher ein Leben in Freiburg: Examen in Germanistik und Politologie. Die Hinwendung zum Journalismus war nach Sezieren des Gedichts „Schatten in der Luft“ von Karl Krolow mit struktural-semantischen Methoden ein Befreiungsschlag: Schreiben für Tages- und Wochenzeitungen; Radiofeatures für den Südwestrundfunk; Dokumentarfilme und Magazinbeiträge für WDR, KIKA, RTL. Fünf Jahre Leiterin des Internationalen Filmfestivals Ökomedia. In dieser Zeit monatliche Film-Kolumne für das Adolf-Grimme-Institut.

Auszeichnungen für „Und Marx stand still in Darwins Garten“

  • Nominiert als bestes ausländisches Buch in Frankreich 2019
  • Nominiert zum „Wissensbuch des Jahres“ 2018
  • Von den Lesern des Magazins „Bild der Wissenschaft“ zum Lieblingsbuch des Jahres gewählt (Kategorie „Überraschung“)

Textbeispiele