Carmen Stephan

Am 1. August 1974 im bayerischen Berching geboren. Sie war unter anderem Redakteurin beim „SZ-Magazin“, leitete das Kulturressort von „Spiegel Online“, lebte und arbeitete in Madrid, Dublin, Hamburg und München. Als freie Korrespondentin verbrachte sie mehrere Jahre in Brasilien, beschäftigte sich dort intensiv mit der Arbeit des Architekten Oscar Niemeyer. Im Jahr 2005 erschien die Porträtsammlung „Brasília Stories“ – im August 2012 ihr erster Roman: „Mal Aria“.

Bücher

Brasilia Stories
Leben in einer neuen Stadt; Blumenbar, Berlin 2005

Textbeispiele
  • Adeus, Amor: Wer spüren will, was Rio zu verlieren hat, muss an den Strand (SZ-Magazin 6/2011)
Auszeichnungen
Sprachen
Englisch, Portugiesisch, Spanisch und Französisch